Mitbestimmung

Einrichtung von Klassenräten an der Hüllbergschule

Seit dem Schuljahr 2010/2011 gibt es in allen dritten und vierten Schuljahren Klassenräte. Das sind maximal fünf vom Klassenverband gewählte Kinder, die sich für die Belange der Schüler/innen ihrer Klasse und an ihrer Schule einsetzen.

Aufgaben / Ablauf eines Klassenrates

Einmal in der Woche treffen sich die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der dritten und vierten Klassen in ihrem Klassenrat zu einer individuell vereinbarten Sitzung. In dieser werden eigene oder durch Mitschülerinnen und Mitschüler im Vorfeld notierte Anliegen besprochen, über ggf. notwendige Maßnahmen werden diskutiert.

Vor jeder Klassenratssitzung werden die eingegangenen Anliegen gesichtet und für die Tagesordnung in eine Reihenfolge gebracht. Ggf. werden Anliegen aussortiert, wenn es bspw. um Streitigkeiten geht, die Kinder zunächst untereinander klären sollten. Alle Besprechungspunkte und vereinbarten Beschlüsse werden in einem Protokoll festgehalten. Zu Beginn jeder Sitzung werden das Protokoll der Vorwoche, die Beschlüsse und/oder Unaufgearbeitetes aus der vorangegangenen Sitzung vorgelesen. Wurde ein Beschluss nicht eingehalten, wird dieser erneut auf die Tagesordnung gesetzt.

Zu der festgelegten „Klassenratsstunde“ steht den Schülerinnen und Schülern eine Lehrkraft zur Seite, die bei weiterführenden Fragen oder in schwierigeren Fällen Ratschläge erteilt oder die Kinder anleitet durch Medien oder andere Ansprechpartner nach eigenen Lösungen zu suchen.

Schülerrat

Im Oktober 2015 wird in einer Schülerratssitzung der/die erste Schülersprecher/in der Hüllbergschule gewählt. Der Schülerrat setzt sich aus den Klassenratssprecher(in) und deren Vertretung zusammen.Der Schülerrat trifft sich viermal jährlich zu einer Versammlung, auf der wichtige Themen besprochen werden. Weitere Mitglieder sind die Schulleitung, die Schulsozialarbeiterin und die OGS-Leitung. Sie unterstützen und begleiten den Schülerrat bei der Umsetzung in realisierbare Beschlüsse.

Folgende Aufgaben hat der Schülerrat:

  • eigene Ideen zur Verbesserung des Schullebens einzubringen
  • Klassenübergreifende Probleme anzusprechen, zu diskutieren und Lösungen zu entwickeln
  • für ein friedvolles Zusammenleben in der Schulgemeinschaft einzutreten
  • bei wichtigen Themen die Interessen der Schülerinnen und Schüler zu vertreten
  • in den Klassen vom Schülerrat zu berichten

Folgende Aufgaben hat der/die Schülersprecher/in:

  • Gesprächsleitung der Schülerratssitzung
  • Wünsche und Anregungen des Schülerrates dem Kollegium oder der Elternschaft vorzutragen
  • die Schülerschaft der Hüllbergschule bei offiziellen Veranstaltungen zu vertreten
  • die Schulversammlung einmal jährlich vor den Sommerferien über die Arbeit des Schülerrates zu informieren

 Ziele

Die Schülerinnen und Schüler der Hüllbergschule sollen durch diese Strukturen:

  • Möglichkeiten der aktiven Mitgestaltung kennenlernen
  • eigene Ideen entwickeln und diese einbringen
  • Verantwortung für bestimmte Aufgaben des Schullebens übernehmen
  • demokratische Entscheidungsprozesse bewusst wahrnehmen